Vorderlandhus

Pflege im Gespräch - "Demenz - jeder kann etwas tun"

22. April 2019

Dienstag, 30. April 2019, 19.00 Uhr, Vorderlandstuba, SZ Vorderlandhus, Rautenastr. 44, Röthis

Referent: Dr Josef Bachmann, Internist

Eintritt frei!

Demenzerkrankungen vom Alzheimertyp und gemischte Demenzen (Alzheimertyp und zusätzlich Durchblutungsstörungen des Gehirns) gehören bei uns zu den häufigsten und schwersten Erkrankungen bei älteren Menschen. Derzeit sind in Österreich über 130.000 Menschen betroffen und wir müssen mit einer weiteren Zunahme in den nächsten Jahrzehnten rechnen. Eine Heilung oder wirksame Behandlung über längere Zeit ist aus heutiger Sicht nicht zu erwarten. Wichtig ist die stadiengerechte Betreuung, Pflege und Behandlung der Betroffenen.

Wir sollten aber auch die Möglichkeiten der Vorbeugung nützen. Diese sind derzeit wesentlich größer als die Behandlungsmöglichkeiten mit Medikamenten.

 

Pflege im Gespräch - Wertvoller Begleiter

Diese Veranstaltungsreihe richtet sich mit Informationen und Unterstützung im weitesten Sinn an pflegende Angehörige. Ansprechen wollen wir auch alle Interessierten, denn oft wird man ganz unvorbereitet mit der Betreuungs- und Pflegebedürftigkeit der Eltern, Schwiegereltern oder anderer Familienangehöriger konfrontiert. Qualifizierte Referentinnen und Referenten und die enge Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen der Gemeinde und der Region machen „Pflege im Gespräch“ zu einem wertvollen Begleiter. Organisiert vom Sozialzentrum Lebensraum Vorderland in Zusammenarbeit mit connexia.

 

 

 

zurück