Bild

Frauennetzwerk

Frauen  beteiligen sich auf vielfältige Weise an der politischen Arbeit. Sie gestalten neue politische Räume oder sie gstalten politische Räume neu und sie bringen sich in bestehende ein. Sie nutzen die ganze Palette politischer Gestaltungsmöglichkeiten.

Vorarlberg hat 2013 die bürgerliche Mitbestimmung in der Landesverfassung verankert. Konkret heißt es im Art. Abs. 4: „Das Land bekennt sich zur direkten Demokratie in Form von Volksbegehren, Volksabstimmungen und Volksbefragungen und fördert auch andere Formen der partizipativen Demokratie.“ Partizipation, die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, gewinnt an Bedeutung.

Im Sinne einer Geschlechtergerechtigkeit und um die Themenvielfalt zu gewährleisten, benötigt Demokratie mehr weibliches Engagement, mehr weibliche Mitsprache und Mitgestaltung. Im Jahr 2015 finden Gmeindevertretungswahlen statt. Das Referat für Frauen und Gleichstellung der Vorarlberger Landesregierung und das Frauennetzwerk Vorarlberg wollen Frauen ermutigen, sich stärker in die Gestaltungsprozesse auf Gemeinde- und auf Regionaler Ebene einzubringen. 

Das Frauennetzwerk Vorarlberg  ist ein landesweiter, parteiunabhängiger Zusammenschluss der Frauensprecherinnen in den Vorarlberger Gemeinden. Die Frauensprecherin ist Ansprechpartnerin für Frauen in der Gemeinde.

Was ist das „Frauennetzwerk Vorarlbergs"?

  • Das Frauennetzwerk ist ein Zusammenschluss von Frauensprecherinnen (FS) auf regionaler und landesweiter Ebene.
  • Das Frauennetzwerk Vorarlberg ist überparteilich, Frauen aller politischen Parteien sind im Frauennetzwerk engagiert.
  • Die landesweite Vernetzung der Frauensprecherinnen findet über die Regionensprecherinnen statt. Sie vertreten ihre Region im landesweiten Team und tragen die Themen zu den Frauensprecherinnen undin ihren Regionen.
  • Die Frauensprecherin hat einen öffentlichen Auftrag und ist Ansprechpartnerin für die Frauen aus der Gemeinde. Sie steht in einem regelmässigen Erfahrungs- und Informationsaustausch mit anderen FS der Region.
  • Das Frauenreferat ist die Schnittstelle zur Landesregierung und landesweiten Organisation.
  • Die regionalen Frauennetzwerke funktionieren nach dem Prinzip der Selbstorganisation und Eigenverantwortung.

Ziele des Frauennetzwerkes Vorarlberg

  • Förderung des frauenspezifischen Engagements in Gemeinden / Regionen
  • Weiterentwicklung der regionalen Netzwerke
  • Zusammenarbeit im überregionalen  Netzwerk der Regionensprecherinnen
  • Direkter Zugang zu Informationen auf lokaler / regionaler Ebene
  • Gleichstellungspolitik ist in allen polit. Bereichen auf Landes- und Gemeindeebene etabliert
  • Etablierung des Themas „Frauen“ in der politischen Arbeit
  • Die Aufrechterhaltung der Kommunikation zwischen dem Frauenreferat und den Regionen
  • Unterstützung der Frauen in den Gemeinden

Die Webseite des Frauennetzwerkes Vorarlberg stellt Informationen und Unterlagen für die Arbeit der Frauensprecherinnen zur Verfügung.
www.frauennetzwerk-vorarlberg.at