Bild

Qualität als Prozess plus (QAP+)

Qualität, um zu wachsen?

Aus der Geschichte der Qualitätsentwicklung ist bekannt, dass früher eine reine Endergebnisorientiertheit als Maß aller Dinge gesetzt wurde (ausgerichtet ausschließlich am Produkt oder der Dienstleistung). Heute wird aus einer umfassenderen Sicht auf die Definition von Qualität, die Gesamtheit der Prozessabläufe in die Qualitätsbeurteilung miteinbezogen. Bewertet werden also die Qualität der Prozesse, aber auch die Arbeitsbedingungen sowie die Beziehungen des Betriebes zu seinem gesellschaftlichen Umfeld. 

Womit verbinden wir Wachstum?

Vielleicht ist die Umschreibung – im Sinne von Gedeihen –eine Benennung, um das Thema breiter und tiefer sehen zu können. Wachstum ist in unserer heutigen Welt auch zu einem ambivalent verwendeten Begriff geworden. Primär wird damit Wirtschaftswachstum angesprochen. Daneben gibt es jedoch viele Bereiche in denen Sinnvolles und somit Nützliches gedeiht. So z. B. die persönliche Entwicklung, die Reifung des Einzelnen, die Kraft der kreativen Leistung in einer Gruppe, die auch über den Einzelnen hinausweist, auf etwas Großes hin, z.B. ein gemeinsames Wertesystem.

Was ist QAP+ ?

Im Vorderlandhus haben wir uns entschieden, die  (Internet) Online-Plattform QAP+ einzusetzen und konsequent anzuwenden. QAP ist ein „Corporate Learning System“ und insbesondere ein Qualitäts-Managementsystem.

  • Wir können das  Europäische Qualitätsmodell (EFQM) nützen, das in QAP aufbereitet und mit wissenschafts- und Praxiswissen hinterlegt ist (Wissensbasis)
  • Durch die QAP Methode sind wir in der Lage, konstruktives Arbeiten in unserer Organisation in die Praxis umzusetzen.
  • QAP ist für uns ein Navigationsinstrument, um unsere Entwicklungsrichtung und unsere Arbeit genau betrachten zu können. Wir prüfen laufend unsere „Fitness“ in den wesentlichen Unternehmensbereichen und entdecken, was wir tun können, um zu „wachsen“.

durch….

  1. Führung
  2. Strategie
  3. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  4. Partnerschaften und Ressourcen
  5. Dienstleistungen
  6. Kundenbezogene Ergebnisse
  7. Mitarbeiterbezogene Ergebnisse
  8. Gesellschaftsbezogene Ergebnisse
  9. Schlüsselergebnisse (Effektivität und Effizienz beim Erreichen von Zielen)